Spenden

Postenzephalitisches Parkinson-Syndrom

Postenzephalitisches Parkinson-SyndroPostenzephalitisches Parkinson-Syndrom

Das postenzephalitische Parkinson-Syndrom oder Parkinsonismus entsteht nach einer Entzündung des Hirngewebes.

Der Patient bekommt Symptome, vergleichbar mit der Parkinson-Krankheit, meistens jedoch an einer Seite des Körpers.

Häufige Beschwerden bei diesem spezifischen Parkinsonismus sind Verkrampfungen der Augenmuskeln.
Die Symptome offenbaren sich auch etwas früher, im Durchschnitt, wenn der Patient zwischen vierzig und fünfzig Jahre alt ist.

Die Enzephalitis/Gehirnentzündung ist keine Hirnhautentzündung oder Meningitis. Anfang des letzten Jahrhunderts herrschte eine weltweite Enzephalitis-Epidemie. Unter den unzähligen Opfern waren viele mit einem Parkinson-Syndrom. Die ersten Symptome offenbarten sich in der Regel erst Jahre nach der Epidemie.

Dieser Parkinsonismus wird auch als hypokinetisch-rigides Syndrom bezeichnet. Der Parkinsonismus bekommt dieses Prädikat, wenn von den motorischen Symptomen die Bewegungsverzögerung und mindestens eines der anderen motorischen Symptome festzustellen ist.

Mehr information?

Fordern Sie kostenlos unsere information Broschüre an!

Broschüre anfordern

 

Parkinson Brochure

 

Auch interessant

10 weniger bekannte Symptome der Parkinson-Krankheit

10 weniger bekannte Symptome der Parkinson-Krankheit

Bevor bei Ihnen oder einem nahestehenden Menschen die Parkinson-Krankheit diagnostiziert wurde, waren Ihnen wahrscheinlich nur die auffälligsten Symptome der Krankheit wie das Zittern (Tremor), Muskelsteifheit…

Langzeitstudie ‚DeNoPa‘ (3. Phase) – Parkinson verstehen und verhindern

Hauptziele der in ihrer Form weltweit einzigartigen Studie: Frühzeitige korrekte klinische Diagnose zur rechtzeitigen oder gar präventiven Behandlung. Entwicklung von Medikamenten zur Heilung und Prävention…

„Das Jahr 2017 hat mir große Erfolgserlebnisse beschert.“

WIE GEHT ES EIGENTLICHT MIT DEM PARKINSON-PATIENTEN ECKHARD BILZ, 79, SCHAUSPIELER UND SEIT 12 JAHREN PARKINSON-PATIENT, DEN WIR VOR 1 JAHR FÜR UNSEREN NEWSLETTER INTERVIEWTEN?…