Spenden

Behandlungen und Therapien

Parkinson ist leider noch nicht heilbar

Morbus Parkinson ist eine fortschreitende Krankheit – es gibt momentan noch kein Medikament, das die sie aufhalten könnte.

Derzeit gibt es nur Therapien bzw. operative Eingriffe, welche Symptome verringern und Beschwerden lindern, um das Leben für die Patienten erträglicher zu gestalten und die Lebensqualität zu erhalten.

Der ParkinsonFonds Österreich jedoch unterstützt eine Vielzahl von Forschungsstudien, die neue Wege der Behandlung und Therapie eröffnen und das Leben der Betroffenen noch erträglicher gestalten lassen. Das Hauptaugenmerk der Forschung ist die Entwicklung von Therapien, die den Krankheitsausbruch verhindern und die Krankheit heilen.

Mehr information?

Fordern Sie kostenlos unsere information Broschüre an!

Broschüre anfordern

 

Parkinson Brochure

Auch interessant

10 weniger bekannte Symptome der Parkinson-Krankheit

10 weniger bekannte Symptome der Parkinson-Krankheit

Bevor bei Ihnen oder einem nahestehenden Menschen die Parkinson-Krankheit diagnostiziert wurde, waren Ihnen wahrscheinlich nur die auffälligsten Symptome der Krankheit wie das Zittern (Tremor), Muskelsteifheit…

Langzeitstudie ‚DeNoPa‘ (3. Phase) – Parkinson verstehen und verhindern

Hauptziele der in ihrer Form weltweit einzigartigen Studie: Frühzeitige korrekte klinische Diagnose zur rechtzeitigen oder gar präventiven Behandlung. Entwicklung von Medikamenten zur Heilung und Prävention…

„Das Jahr 2017 hat mir große Erfolgserlebnisse beschert.“

WIE GEHT ES EIGENTLICHT MIT DEM PARKINSON-PATIENTEN ECKHARD BILZ, 79, SCHAUSPIELER UND SEIT 12 JAHREN PARKINSON-PATIENT, DEN WIR VOR 1 JAHR FÜR UNSEREN NEWSLETTER INTERVIEWTEN?…