Spenden

Parkinson-Operationen

Parkinson Operationen

Welche Operationen sind bei Parkinson möglich?

Parkinson-Patienten, die schon längere Zeit an der Krankheit leiden und Medikamente nicht ausreichend helfen die Symptome zu lindern, kommen in Betracht für eine Operation.

Nicht jeder Patient ist für einen chirurgischen Eingriff geeignet und die Operation ist nie ohne Risiko: Darum sollten Sie diese Überlegungen mit Ihrem Neurologen besprechen.

Mehr Kontrolle über die Parkinson-Symptome

Eine Operation kann helfen, mehr Kontrolle über die Symptome zu bekommen. Vollständige Genesung gibt es jedoch (noch) nicht, sodass die Krankheit und die dazugehörigen Beschwerden – trotz Operation – langsam fortschreiten. Die meisten Patienten benötigen auch nach der Operation noch Medikamente.

Hirnstimulation bei Parkinson

Eine der meist angewendeten chirurgischen Techniken bei Parkinson ist die Tiefe Hirnstimulation (DBS). Hierbei werden Elektroden tief in das Gehirn platziert. Diese werden an einem inneren Stimulator angeschlossen. Durch elektrische Stimulation können im Gehirn die Symptome zielgerichtet unterdrückt werden.

Mehr information?

Fordern Sie kostenlos unsere information Broschüre an!

Broschüre anfordern

 

Parkinson Brochure

Auch interessant

10 weniger bekannte Symptome der Parkinson-Krankheit

10 weniger bekannte Symptome der Parkinson-Krankheit

Bevor bei Ihnen oder einem nahestehenden Menschen die Parkinson-Krankheit diagnostiziert wurde, waren Ihnen wahrscheinlich nur die auffälligsten Symptome der Krankheit wie das Zittern (Tremor), Muskelsteifheit…

Langzeitstudie ‚DeNoPa‘ (3. Phase) – Parkinson verstehen und verhindern

Hauptziele der in ihrer Form weltweit einzigartigen Studie: Frühzeitige korrekte klinische Diagnose zur rechtzeitigen oder gar präventiven Behandlung. Entwicklung von Medikamenten zur Heilung und Prävention…

„Das Jahr 2017 hat mir große Erfolgserlebnisse beschert.“

WIE GEHT ES EIGENTLICHT MIT DEM PARKINSON-PATIENTEN ECKHARD BILZ, 79, SCHAUSPIELER UND SEIT 12 JAHREN PARKINSON-PATIENT, DEN WIR VOR 1 JAHR FÜR UNSEREN NEWSLETTER INTERVIEWTEN?…